Zahnschäden durch einen Unfall: Wie verhalte ich mich richtig?

Bei Zahnunfällen sollten Sie so schnell wie möglich Ihren Zahnarzt aufsuchen

Der Winter ist die Zeit für alle Wintersportfans und es wird mit größtem Spaß gerodelt, Eishockey gespielt, Ski gefahren oder es werden mit dem Snowboard die Pisten unsicher gemacht. Nicht immer bleibt dieses Vergnügen ohne einen Sturz. Sportarten wie diese können leicht zu Verletzungen führen und nicht selten sind die Zähne davon betroffen.

Durch den Schreck, die Angst und die Schmerzen, tritt oft im ersten Moment eine Starre ein und der Betroffene wartet ab. Jedoch ist mit Zahnunfällen nicht zu scherzen und es sollte schnell ein Zahnarzt aufgesucht werden. Dadurch kann in den meisten Fällen ein Zahn so professionell behandelt werden, dass dieser noch gerettet wird und langwierige nachträgliche Behandlungen können vermieden werden.

Wie verhalte ich mich nach einem Zahnunfall?

Als erstes sollte eine eventuelle Blutung, die im Mund aufgetreten ist, gestillt werden. Dieses erreichen Sie am einfachsten mit einem Taschentuch. Falls eine Zahnwurzel offen gelegt wurde, ist es wichtig, dass Sie diese nicht berühren, denn dadurch kann es zu einer Zellverletzung kommen. Diese Zellen sind für die Zahnrettung sehr wichtig.

Falls Ihnen durch diesen Unfall ein Zahn ausfällt, konservieren Sie den Zahn bitte in einer speziellen Zahnbox. Diese Zahnbox erhalten Sie in Apotheken. Damit halten Sie Ihren Zahn bis zu 25 Stunden „am Leben“. Diese Boxen sollten nicht nur in den Winterferien mit zur Hausapotheke gehören, sie sind auch eine gute Vorsichtsmaßnahme, wenn Ihren Kindern im Kindergarten, in der Schule oder beim Vereinssport ein Zahn ausgestoßen wird.

Wenn Sie in dieser akuten Lage keine Zahnbox haben, können Sie den abgebrochenen oder ausgefallenen Zahn ersatzweise bis zu sechs Stunden in einem Glas kalter H-Milch aufbewahren.

In jedem Fall sollten Sie bei starken Zahnschmerzen nach einem Unfall, auch wenn kein Zahnschaden zu sehen ist, Ihren Zahnarzt aufsuchen. Dieser wird Ihren Zahn auf kleinste Schäden an der Wurzel untersuchen.

Außerdem empfehlen wir allen risikofreudigen Sportlern während des Vergnügens einen Zahnschutz zu tragen, um eventuellen Verletzungen an den Zähnen vorzubeugen.

Vereinbaren Sie zu diesem Thema gern einen Beratungstermin mit uns unter: 

040 – 51 48 48 0